Navigation:
am 6. Juli

Unser Ferienspiel 2018

Alexandra Adler - Wie jedes Jahr haben wir uns auch heuer wieder etwas für das Leobendorfer Ferienspiel überlegt. Diesmal ging es nach Wien, ins digitale Planetarium des Naturhistorischen Museums.

Mit sechs Kindern im Alter von 9-11 machten wir uns auf den Weg – mit der S-Bahn nach Wien und weiter mit der U-Bahn zum Volksgarten. Erste Attraktion war der Messingelefant vor dem Eingang zum Museum, den man leider nicht erklettern darf – als Fotomotiv taugte er allemal!


Nachdem wir beim Warten auf den Eintritt die prächtige Kuppel des Museums bestaunt haben, nützten wir die Zeit bis zum Beginn der Vorführung „Die Dinos kommen“, um das riesige Dinosaurierskelett zu bestaunen.

Am Weg ins Planetarium passierten wir einige Säle – dieses Museum wäre einen ganzen Tag wert! Wegen des Fotoapparates, der aus unseren Gesichtern Steinzeitmenschen oder Menschenaffen macht, hätten wir beinahe den Beginn der Vorführung verpasst!
 

Das Planetarium überzeugt mit seiner kuppelförmigen Leinwand, der Film selbst war eine lehrreiche Reise in die Vergangenheit unseres Planeten – die Erdzeitalter mit „ihren“ Dinosauriern bis zum zerstörerischen Kometeneinschlag, dessen Folgen nicht nur die Dinos, sondern auch viel anderes Leben auf dem Planeten vernichtete.   Am Weg zum Ausgang hätte es noch einiges zu bestaunen gegeben, aber wir machten uns auf den Weg zurück zur Schnellbahn. Mit einem kleinem Eis beendeten wir unseren heutigen Wienausflug. Fein war’s!