Navigation:
am 8. April

War die Fällung dieses Kirschbaums wirklich notwendig?

Rudolf Stroissnig - Die Schlägerungen in Unterrohrbach haben leider nicht "nur" Pappeln betroffen, wie der Ortsvorsteher in der Gemeinderatssitzung sagt, sondern auch andere Bäume. Darunter ein Wildkirschbaum, der mindestens 50 Jahre alt war....

Wildkischbaum Teichtlgasse 2017

"Warum musste ein völlig gesunder Baum, der mit Sicherheit schon über 50 Jahre alt war, sterben???" Diese Frage stellen sich einige AnrainerInnen der Teichtlgasse.​​

Dieser Wildkirschbaum war Nahrungsquelle für Insekten in der Blüte und die Früchte wurden gerne von Wildtieren als Futter genommen. Daneben hat er für eine gesunde Umwelt einiges getan:

Er hat, wie alle Pflanzen auf der Erde, Sauerstoff produziert. Schon ein kleiner Baum von nur rund 20 Metern Höhe produziert circa 10.000 Liter Sauerstoff am Tag. Das reicht für 5 bis 10 Menschen, die am Tag je 500 bis 2.000 Liter Sauerstoff benötigen.

Er hat Kohlenstoffe gebunden und den Klimawandel gebremst. Grund ist die Photosynthese, die die Bäume betreiben, um überhaupt zu wachsen. Bei diesem Prozess nehmen Bäume das mit für den Klimawandel verantwortliche Kohlendioxid aus der Luft auf. Unter Lichteinfluss zerlegen sie das Gas in seine Bestandteile und verwandeln es in organische Materialen wie zum Beispiel Holz. Für einen Kubikmeter Holz verbraucht ein Baum dabei durchschnittlich eine Tonne CO². Nebenprodukt der Photosynthese ist übrigens der Sauerstoff (siehe oben).

Er galt als die "Grüne Lunge". Das kommt davon, dass Bäume Staub und Partikel aus der Luft filtern. Ein Baum filtert über seine Blätter oder Nadeln bis zu 100 Kilogramm Staub pro Jahr aus der Luft. Bei Regen fließt der gesammelte Staub am Stamm entlang in den Boden ab und ist dauerhaft aus der Luft entnommen.

Er war ein hervorragender Schattenspender. Im Sommer nutzen wir Bäume als natürlichen Sonnenschutz. Doch auch innerhalb des Hauses kann der Baum Vorteile bieten. Ein gut positionierter Baum kann bis zu 25 Prozent der Energie zum Heizen und Kühlen reduzieren. Ein einziger Baum verdunstet bis zu 500 Liter Wasser am Tag und leistet die Kühlleistung von 10 bis 15 Klimaanlagen. Das bedeutet, dass an heißen Sommertagen im Schatten der grünen Riesen die gefühlte Temperaur circa 10 - 15 Grad niedriger liegt. Auch senkt er die Windgeschwindigkeit um 85 Prozent.

Diese Liste ließe sich fortsetzen. Das tu ich aber nicht. Ich sage nur:

Es ist wirklich schade um den schönen Wildkirschbaum!

p.s.: die Liste stammt auszugsweise von www.baumpflegeportal.de​

Lokalaugenschein nach dem Kahlschlag.

Die GRÜNEN fordern seit langem, betroffene Bürgerinnen und Bürger und den Gemeinderat vor notwendigen Baumfällungen zu informieren und danach auch für standortgerechte Aufforstung mit heimischen Baumsorten zu sorgen. Bis jetzt war davon keine Rede. Vorschläge eines Anrainers aus der Teichtlgasse da​für gibt es bereits.